Wie können Sie den Liebeskummer bei einer Trennung bewältigen?

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Die Trennung vom Partner ist vielleicht die schwierigste Entscheidung Ihres Lebens. Sie geben alles auf, was die letzten Jahre geprägt hat. Ihre bisherige Perspektive hat plötzlich keine Geltung mehr.

Trennung und Scheidung? Wenn der Streit überhand nimmt

Trennung und Scheidung? Wenn der Streit überhand nimmt

Wenn eine Beziehung keine Zukunft mehr hat, erscheint Trennung als möglicher Ausweg, so schwer es fällt und so dramatisch es sich anfühlt. Immer wieder entstehen auf diesem Weg auch Zweifel, ob die Beziehung vielleicht doch zu früh aufgegeben wird. Der Weg hin zur Trennung ist kein spontaner Entschluss, sondern häufig ein langer und verzweifelter Weg. Und irgendwann kommt der Punkt, an dem die Trennung entschieden und ausgesprochen ist.

Liebeskummer überschattet die Trennung

Eine entschiedene Trennung teilt sich auf in einzelne Schritte, die von Ihnen bewältigt werden müssen:

  • die räumliche Trennung
  • die wirtschaftliche Trennung
  • die Trennung als Eltern
  • die juristische Trennung
  • die emotionale Trennung.

Während bsp. Unterhaltsfragen bei einer Trennung eine gute Begleitung erfahren, ist die emotionale Trennung häufig am schwersten zu bewältigen – der Liebeskummer wiegt schwer.

Verzweiflung, Wut, endloses Grübeln, große Leere und tiefste Trauer wechseln sich ab.

Wenn das Herz zerbricht

Nach einer Trennung durchleben wir fünf verschiedene Phasen, erläutert im 5-Phasen-Modell der Psychiaterin Elisabeth Kübler-Ross.

Sie sind wichtig, um den Trennungsschmerz zu verarbeiten und können bei jedem Mneschen unterschiedlich lang andauern.

  1. Verleugnung – Wir verdrängen die Trauergefühle, wollen es „einfach nicht wahrhaben“.
  2. Wut – Wir haben verstanden, dass wir wirklich getrennt sind. Wir werden wütend darüber: auf den Ex-Partner, auf uns selbst oder auf die ganze Welt.
  3. Verhandeln – Wir machen dem Ex-Partner Versprechungen oder drohen, um das Unausweichliche doch noch irgendwie zu vermeiden.
  4. Depression – Kein Hoffen und Versprechen hat geholfen. Tiefste Trauer entsteht, jede Hoffnung auf eine glückliche Zukunft fehlt.
  5. Akzeptanz – Wir sind ernüchtert, aber auch erleichtert. Das Leben geht irgendwie weiter und wir beginnen, erstmals wieder nach vorn schauen.

Insbesondere wenn Sie selbst es sind, der verlassen wurde, ist das Beenden einer Partnerschaft ist ein schmerzhafter Prozess und mit kaum zu bewältigenden Gefühlen verbunden. Die emotionale Trennung zu bewältigen ist enorm wichtig, damit sich Trauer und Schmerz nicht in Ihnen verfestigen und Ihr weiteres Leben beeinträchtigen.

Hypnose und EMDR kann Sie auf Ihrem Weg unterstützen

Hypnose unterstützt Sie auf Ihrem Weg in eine glückliche Zukunft

Hypnose unterstützt Sie auf Ihrem Weg in eine glückliche Zukunft

Hypnose und EMDR können nützlich sein und helfen, die Trennung zu akzeptieren, die Gefühle zu sortieren, den Ex-Partner auch emotional aus dem Leben zu verbannen, neue Lebensfreude und Selbstsicherheit zu gewinnen und gelassen in die Zukunft blicken zu können.

Ich unterstütze Sie auf Ihrem Weg bei der Bewältigung der emotionalen Trennung und des Liebeskummers. Rufen Sie mich an.